Moment...

SABIOS GbR
Derfflingerstraße 13
12249 Berlin
Tel: +49 30 78 71 44-47
Fax: +49 30 78 71 44-48
Mail: info@sabios.de

Kennen Sie schon ...

 

unsere Individuellen Beratungs- und Coachingtage

Für mehr Infos klicken Sie hier

Mehr Informationen

Gewaltfreie Kommunikation GfK

Der Urvater ist Dr. Marshall B. Rosenberg. Er ist international bekannt als Mediator und Gründer des internationalen Center for Nonviolent Communication in den USA.

Seit 40 Jahren gibt er in ca. 12 Ländern die Methode der GfK weiter an Ausbilder, Studenten Eltern, Manager, Friedensaktivisten, Anwälte, Gefangene, medizinisches und psychologisches Fachpersonal, Militärs, Polizisten und Geistliche. Er fährt in Krisengebiete in Afrika, Osteuropa und den Mittleren Osten, wo er Ausbildungen und Mediation anbietet.

Von Herzen geben:

„Was ich in meinem Leben will, ist Einfühlsamkeit, ein Fluss zwischen mir und anderen, der auf gegenseitigem Geben von Herzen beruht.“
Marshall B. Rosenberg

„Wir betrachten unsere Art zu sprechen vielleicht nicht als ´gewalttätig`, dennoch führen unsere Worte oft zu Verletzungen und Leid – bei uns selbst oder bei anderen. Die GfK hilft uns bei der Umgestaltung unseres sprachlichen Ausdrucks und unserer Art zuzuhören. Aus gewohnheitsgemäßen, automatischen Reaktionen werden bewusste Antworten. Wir werden angeregt, uns ehrlich und klar auszudrücken. Und gleichzeitig schenken wir anderen Menschen unsere respektvolle Aufmerksamkeit.“

Ziele der GfK

  • friedvolle Beziehungen aufbauen und erhalten
  • Bedürfnisse befriedigen ohne anderen Gewalt anzutun,
  • schmerzliche Kommunikation verändern,
  • Konflikte wandeln.

Grundannahmen in der GfK

  • Jeder Mensch möchte seine Bedürfnisse befriedigen.
  • Wir leben in guten Beziehungen, wenn wir diese Bedürfnisse miteinander statt gegeneinander (aggressives Verhalten) erfüllen.
  • Jeder Mensch hat bemerkenswerte Ressourcen, die uns erfahrbar werden, wenn wir durch Einfühlung mit ihnen in Kontakt kommen.
  • Hinter jedem aggressiven Verhalten steckt ein Bedürfnis.
  • Jedes Bedürfnis dient dem Leben, insofern gibt es keine negativen Bedürfnisse!